Videobericht / Interviews: Das Heidelberger “Netzwerk Flüchtlinge” stellt sich vor

Wie viele andere Städte in Deutschland, sieht man sich auch in Heidelberg mit der Herausforderung steigender Flüchtlingszahlen konfrontiert. Momentan leben rund 700 Asylbewerber an mehreren Orten im Stadtgebiet. Hinzu kommen derzeit noch rund 4300 Flüchtlinge aus Syrien, Eritrea, Iran, Gambia und dem Balkan, die in der Erstaufnahmestelle im Patrick-Henry-Village untergebracht sind. Sowohl logistisch als auch kulturell und gesellschaftlich, ergeben sich dadurch große Herausforderungen für die Stadtgesellschaft.

Um diese Herausforderungen zu bewältigen, haben sich mehrere Hilfsorganisationen aus den Bereichen Unterbringung, Gesundheitsversorgung, Freizeitgestaltung Sozialarbeit und Integration zum Heidelberger “Netzwerk Flüchtlinge” zusammengeschlossen. Darunter sind z.B. die Caritas, der Arbeitskreis Asyl, das DRK sowie der Ausländer- und Migrationsrat der Stadt.

Heidelberg, 14.10.2015

Videobericht:
Raphael B. Ebler

Weitere Informationen sowie das Programm der Aktionswoche in Heidelberg, gibt es auf der Website des HEIDELBERGER BÜNDNIS GEGEN ARMUT UND AUSGRENZUNG.

>> Zur Website www.das-heidelberger-buendnis.de

Alle Videoberichte sind ständig aktuell auch über https://rbe-media.com/tag/aktionswoche-armut-2015/ zu finden.

Videos der vorhergehenden Aktionswochen:
>> 2012
>> 2013
>> 2014

Weiterempfehlen: Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInShare on RedditEmail this to someonePrint this pageShare on StumbleUponShare on TumblrDigg thisPin on PinterestFlattr the authorBuffer this page